Die besten veganen Vanillekipferl. Zu jeder Jahreszeit auf der Zunge zergehend.

Diebestenveganenvanillekipferl
Die besten veganen Vanillekipferl. Hier aus blanchierten Mandeln. Lassen sich auch dünner formen.

Zutaten für ein großes Backblech / -rost:

  • 280 Gramm Mehl

  • 100 Gramm gemahlene Haselnüsse, Mandeln, Erdnüsse oder Cashewkerne

  • 80-100 Gramm feiner Rohrohrzucker

  • 200 Gramm Deli Margarine (die vegane) oder Alsan

    Zum Wenden:

  • Rohrohrzucker

  • Echte Vanilleschote aus dem Streuer

Zubereitung:

Die Margarine sollte weich, aber nicht flüssig sein. Mehl, gemahlene Nüsse und Zucker vermengen. Margarine in kleinen Stücken darauf verteilen und mit dem Handrührgerät (Haken) erst vorsichtig, dann gründlich verkneten.

Den so erhaltenen Teig in eine Kugel formen und mit Frischhalte-Folie umwickeln bzw. in einen großen Tiefkühlbeutel geben und für eine Stunde in den Kühlschrank (Mitte oder Mitte-unten) geben.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. 

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Oberfläche zu einer Rolle kneten (ca. 60 cm lang). Mit dem Messer jeweils 0,5 cm breite Streifen bzw. Münzen von der Rolle abschneiden und zu Kipferl formen. Ein Rost mit Backpapier belegen und die Kipferl am besten direkt nach dem Formen darauf geben. (Wir verwenden ein Rost und kein Backblech, damit der Boden der Kipferl nicht wesentlich dunkler als die Oberfläche wird.)

Das belegte Rost in die Mitte des Backofens (oder Mitte-unten) geben und 15-20 Minuten lang backen.

Zucker zum Wenden und Vanilleschote in einen tiefen, großen Teller geben. Die noch warmen Kipferl mit einem Pfannenwender vorsichtig vom Blech nehmen und in Zucker und Vanille wenden. Erst dann auskühlen lassen. 

Fertig!

Dieses omni-erprobte Rezept schmeckt allen. Die Kipferl zergehen auf der Zunge. Besonders einmalige Kipferl erhält man mit Erdnüssen oder beim Wenden in Kokosnussraspeln und Besprenkeln mit Zartbitterglasur.