Zugegeben, eine etwas aufwendigere Variante, dafür Glutenfrei (Sojafrei möglich) und sehr lecker!

Zutaten:

  • Eine Tube Tomatenmark (dreifach konzentriert)
  • 500g Gemüse (z.B. Zwiebeln, Sellrie, Karotten, Lauch, Knobi)
  • ~1L Wasser
  • 500ml Sojamilch
  • 100ml Öl
  • ~3el Maisstärke (z.B. Mondamin)
  • ~2el Balsamico Reduktion
  • ~2tl Salz
  • ~2tl Senf
  • ~2el Sojasoße
  • ~1tl Cumin und/oder Koriander
  • Schwarzer Pfeffer (je nach Schärfe)
  • Wer Kräuter in seiner Soße mag: Tymian, Dill und Petersilie passen gut

Zubereitung:

Das Gemüse möglichst klein schneiden und mit einem Teil des Öls gut anbraten, Cumin und Koriander können dabei schon dazu (Röstaromen). Das restliche Öl in einem Topf erhitzen und darin unter ständigem rühren das Tomatenmark anbraten (bzw kann man das schon frittieren nennen, hier geht es nicht nur um Röstaromen, sondern auch um die Farbe). Dabei aufpassen, dass das Tomatenmark nicht unten ansetzt und festbrennt (man kann auch auf Nummer sicher gehen und es in einer beschichteten Pfanne machen). Kurz bevor das Tomatenmark schwarz wird, also wenn es schon gut braun ist, mit Wasser ablöschen und mit den anderen Zutaten inkl. dem Gemüse, bis auf die Stärke zum kochen bringen und mit einem Pürierstab fein mixen. Mit der in Wasser aufgelösten Stärke abbinden und fertig ist die braune Soße. 

Nindestens genauso gut wie die unvegane Variante.

Da bei der Menge etwa 2L rauskommen, am besten die zu viele Soße so heiß wie möglich  in ein Glas mit Schraubdeckel (Idealerweise frisch aus der Spülmschine) abfüllen und schnell verschließen. So ist die Soße auch ungekühlt sehr lange haltbar und beim nächsten mal brauht man sie nur warm machen.

Tipp: 
In die fertige Soße noch gebratene Champignos und schon hat man eine perfekte, dunkle Pilzsoße / Jägersoße.

Sojafreie Variante:
Nur mit Wasser, statt Sojamilch klappts auch.

"Sauerbraten" Variante:
Mit z.B. etwas Apfelessig hat man schnell eine Soße wie man sie früher vom Saubraten kannte.

Erwachsenen Variante:
Löscht man das Tomatenmark erst mal nur mit gut 200ml Rotwein ab, bekommt die Soße ein sehr interssantes Aroma. Mag natürlich nicht jeder. Gegenteilig zu dem Gerücht, der Alkohol würde verdunsten: Nein, das tut er nicht!