Folgende E-Nummern sind nicht- oder möglicherweise nicht vegan (Siehe Bedeutung). 

Siehe auch Farbstoffe.
Für eine vollständige Liste mit verlinkter Definition aller Zusatzstoffe siehe Wikipedia.

Leider ist es in Deutschland (noch) nicht verpflichtend den Ursprung der jeweiligen E-Nummer bei den Zutaten anzugeben, so sind sicher viele Produkte mit z.B. E471 (Speisefettsäuren) vegan, aber man kann es nicht wissen. Allerdings ist der Hersteller auf Nachfrage dazu verpflichtet entsprechende Auskunft zu geben. Aber es muss niemanden darüber informieren, wenn sich der Ursprung des E-Stoffes z.B. durch einen neuen Lieferanten ändert. Immer mehr Hersteller gehen aber mit der Zeit und schreiben vorsorglich hinter die Fragwürdigen E-Nummern, ob sie pflanzlichen Ursprungs sind.

E-Nummer Das Steckt dahinter
E120 Karmin, Cochenille
E322 Lecithin
E430 Polyoxyethylen-8-stearat
E431 Polyoxyethylene-40-stearat
E432 Polyoxyethylen-20-sorbitan monolaurat
E433 Polyoxyethylene-20-sorbitan monooleat
E434 Polyoxyethylene-20-sorbitan monopalmitat
E435 Polyoxyethylene-20-sorbitan monostearat
E436 Polyoxyethylene-20-sorbitan tristearat
E441 Gelatine
E470 Salz der Speisefettsäuren
E471 Mono- and di-glyceride von Speisefettsäuren
E472 Ester von mono- and diglyceriden
E473 Zucker aus Speisefettsäuren
E474 Zuckerglycerides
E475 Polyglycerolester von Speisefettsäuren
E477 Propyleneglycolester von Speisefettsäuren
E478 Mix aus glycerol- und propyleneglycolester aus Milchsäuren und Speisefettsäuren
E479 & E479b Thermooxidiertes Sojaöl
E481-2 Natrium/Kalcium-stearoyllactylat
E483 Stearyltartrat
E484 Stearylcitrat
E485 Gelatine
E491-5 Kombination aus Sorbitol und Speisefettsäuren
E542 Essbares Knochen phosphat
E570-73 Stearinsäure und Stearate
E626-29 Guanylsäure und Guanylat
E630-35 Inosinsäure und Inosinate
E636-7 Maltol und Isomaltol
E640 Glycin
E901 Bienenwachs
E904 Schellack
E913 Lanolin
E920-21 Cystein und cystin
E966 Lactitol
E1000 Cholsäure
E1105 Lysozym