Warum Rosé? aus zweierlei Gründen, erstens, weil mit Roter-Bete verfeinern und er dadurch eine rosa Farbe bekommt; zweitens, weil dazu Chicoree, in Blütenform angerichtet, sehr gut passt, also ähnlich wie bei einer Rose.

Nun zu dem wieder recht einfachem Rezept.

Zutaten:

  • 800g gekochte Kichererbsen (bzw. eine große Dose)
  • ~250g gekochte Rote-Bete 
  • Zitronensaft (großzügig dosieren)
  • Salz (vorsichtig dosieren)
  • 3el Tahin
  • 3 Knoblauchzehen

Die Zubereitung ist denkbar einfach, man muss alles nur gut mit dem Pürierstab mixen. Damit man es fein genug bekommt, empfiehlt es sich aber, das Tahin erst hinzuzugeben, wenn der Rest schon fertig püriert ist. Durch das Tahin wird die Masse noch mahl sehr viel fester.

*Wenn man die Kichererbsen selbst kocht, ist es wichtig, sie trotzdem vorher einzuweichen, am besten über Nacht. 

Dazu empfhielt sich frisches Brot und/oder Chicoree.