Kokosberge mit Zartbitterglasur gibt es in einigen Geschäften nicht-vegan oder "praktisch vegan" (d.h. mit Spuren von Ei, Milch).

Hier erfahren Sie, wie Sie ganz leicht selber garantiert vegane Kokosberge zaubern können.

Auch lecker: Rohkost-Schokolade mit oder ohne Kokos

Zutaten:

  • 100 Gramm Kokosraspel
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 75 Gramm Speisestärke
  • 1 Esslöffel Sojamehl, vermischt mit 2 Esslöffel Wasser
  • Optional: 1 Esslöffel Lecithin (verbessert die Backeigenschaft und hält länger frisch)
  • 100 Gramm Zucker
  • 125 Gramm Margarine (oder Kakaobutter oder Kokosfett)
  • 200 Gramm rein pflanzliche Zartbitterschokolade oder (besser, da dickflüssiger) rein pflanzliche Zartbittercouverture

Zubereitung:

Vermengen Sie alle Zutaten außer der Zartbitterschokolade bzw. -couverture zu einem Rührteig.

Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus und heizen Sie den Backofen auf 180°C vor. 

Bringen Sie den Teig nach und nach auf das ausgelegte Backblech. Benutzen Sie dabei 2 Teelöffel um aus dem Teig kleine Berge zu formen.

Backen Sie die Berge auf der mittleren Schiene des Backofens 15-20 Minuten lang.

Lassen Sie die Berge vollständig auskühlen. 

Zerlassen Sie die Zartbitterschokolade bzw. -couverture im warmen Wasserbad, bis sie schön flüssig ist. 
Geben Sie die Couverture vorsichtig auf jeden einzelnen Kokosberg. 

Lassen Sie die schokolierten Berge erneut auskühlen. Fertig!