Der Fachjournalist Sven-David Müller hat 9 Sorten Butter bzw. Butterschmalz und 10 Sorten Margarine von einem unabhängigen Labor in Kiel auf ihren Gehalt an Transfettsäuren testen lassen.

Überraschenderweise enthalten sämtliche Sorten Butter mehr Transfettsäuren als sämtliche Sorten Margarine (von denen nicht einmal alle rein pflanzlich sind).

Das Gerücht, dass Margarine nicht viel besser als Plastik und ungesünder als Butter sei, darf nun also zumindest hinterfragt werden.

Margarine Buch

Was machen wir?

  • Wir empfehlen reine Avocados als Brotaufstrich bei pikanten Belägen und veganen Quark als Aufstrich bei süßen Belägen. Avocado liefert Vitamin D, Vitamin E, Folsäure, Kupfer, Vitamin A und essentielle Fettsäuren. 
     
  • Zum Braten und Kochen machen Rapsöl und Kokosöl aus biologischem und nachhaltigem Anbau am meisten Sinn. 
     
  • Zum Backen verwenden wir Kokosfett oder eine Mischung aus Rapsöl und Pflanzenmilch oder backen gleich einen fettfreien Kuchen mit Zuckerrübensirup oder Bananen, wodurch er ebenfalls saftig und lecker wird. 
     
  • Avocado kommt auch in vielen Rohkost-Crèmetorten und Rohkost-Desserts zum Einsatz.
     

Eine gesunde, vegane Küche kommt völlig ohne Butter und Margarine aus. 

Das schont den Geldbeutel und spart jede Menge Kalorien. Wenn Fett, dann wollen wir gesundes = möglichst naturbelassenes Fett.

Eine Avocado-Torte kann zwar ziemlich teuer sein, sowas isst und macht man aber auch nicht jeden Tag. 
Dadurch bleibt sie aber etwas Besonderes, auf das man sich noch freuen kann.