Die Red Hot Vanille Sauce ist eine weitere Eigenkreation.

Diese aphrodisierende Sauce sorgt für Pepp in kalten Winternächten und liefert Vorweihnachtsstimmung im viel zu wechselhaften Sommer.

Werden Ihnen Seitan, Kartoffel- und Nudelgerichte zu langweilig? Gewürze sind alles.

Diese Kombination aus scharfen Pepperoni und einer zarten Vanille-Note lässt niemanden kalt.

Zutaten:

  • 2 Speisezwiebeln
  • 3 sehr scharfe, eingelegte Pepperoni (rot und grün im Mix und/oder nach Belieben), in winzig kleine Scheiben geschnitten
  • 4 Knoblauchzehen, gehackt
  • 200 Gramm gehackte Tomaten aus der Dose oder 200 Gramm frische, gekochte, gehackte Tomaten
  • 20 Gramm Cashew-Kerne, gemahlen
  • 30 ml Tomatenketchup
  • 50 ml Vanille-Sojamilch oder 50 ml beliebige Pflanzenmilch und den Inhalt einer Vanilleschote
  • 1 kleine Dose Champignons in Scheiben oder dieselbe Menge frische Champignons, geputzt und in dünnen Scheiben
  • 1 Teelöffel Würzmischung aus Curcuma, Piment, Pfeffer, Muskat, Zimt, Cumin, Ingwer, Kardamom, Chili, Rosenknospen und Nelken 
    oder
    je 1/3 Teelöffel Zitronenpfeffer, Chilipfeffer und weißer Pfeffer
  • 1 Teelöffel italienische Kräutermischung
  • 1 Teelöffel Bärlauch
  • 5 Gramm Himilayasalz

Zubereitung:

Speisezwiebeln mit Pepperoni, Knoblauch und gehackten Tomaten in ein wenig Öl anbraten. Die Hälfte des Salzes und die Gewürz- bzw. Pfeffermischung dazu. 

In einer zweiten Pfanne: Champignons mit italienischen Kräutern, Bärlauch, Hälfte des Salzes und Cashewkernen anbraten. Mit Vanille-Milch ablöschen.

Beide Pfanneninhalte in einer Pfanne zusammenführen. Ketchup dazu. 5 Minuten aufkochen lassen, damit sich alles gut verbindet.

Fertig ist diese schnelle, sehr leckere Sauce. Passt hervorragend zu Seitan, Tofu, Nudeln, Kartoffeln ...