Mit 3 Sorten Eiscreme in Rohkost-Qualität

Quelle: SupremeMaster.tv - Richtig viele, gute, vegane Rezepte.

 ... und alle Ehre gebührt hier ausnahmsweise SupremeMasterTV.

Dieses vegane Rezept für 3erlei Sorten Eis ist einfacher als man annehmen möchte, sieht super aus und ist ganz besonders lecker und gesund, geeignet für alle Altersklassen und sogar, wenn man abnehmen will.

Es gibt auch ungesündere Rezepte für veganes Eis, aber heute sind wir mal gesund und frutarisch: das heißt, keine Pflanze muss für die Zubereitung dieses Bananensplits sterben: es werden nur Früchte, Fruchtprodukte und Nüsse bzw. Kerne verwendet. 

Veganes Junkfood gibt es nämlich schon genug, genau wie konventionelles.

Benötigte Geräte:

  • Standmixer
  • 1 großen sowie 2 mittelgroße Plastik- oder Glasbehälter, z.B. Tupperware 
    (2 mal 1 Liter und 1 mal 2 Liter bzw. 4 mal 1 Liter)

Zutaten für die Erdbeer-Eiscreme:

  • 850 g Erdbeeren (Bio, wenn möglich, um Klima und Umwelt zu schonen; Bio-Lebensmittel, vor allem Erdbeeren und andere Früchte, bei denen man die Schale mitisst, sind außerdem gesünder)
  • 60 ml Agavennektar
  • 480 g Cashew-Kerne
  • 2 Esslöffel Kokosnussöl

Zubereitung der Erdbeer-Eiscreme:

  • Erdbeeren putzen, das Grünzeug eventuell aufbewaren für die Deko. 
  • Alle Zutaten im Mixer pürieren. 
  • Püree in ein verschließbares Plastik- oder Glasgefäß geben, verschließen und ins Gefrierfach stellen.

Zutaten für die Kokos-Dattel-Eiscreme:

  • 1 Kokosnuss bzw. 1 Dose Kokosmilch, d.h. gesamte Kokosnuss püriert (Sie können für echte Rohkost-Qualität 1 Kokosnuss kaufen, die Kokosnussmilchauffangen, die Nuss 4-teilen, das Fruchtfleisch aushölen und alles gut mixes; Sie erhalten eine sehr ähnliche Konsistenz, wie wenn sie einfach 1 Dose Kokospüree kaufen.)
  • 15 große, entsteinte Datteln
  • 1 Esslöffel Kokosnussöl
  • 100 g Kokosnussraspel

Zubereitung der Kokos-Dattel-Eiscreme:

  • Mixen Sie alle Zutaten bis auf die Kokosnussraspel im Mixer. 
  • Fügen Sie die Raspel hinzu und mixen einmal kurz durch, die Raspel nur kurz untermischend, denn die Textur soll nicht zu pampig werden. Die Kokosnussraspel lockern das Ganze auf. 
  • Das fertige Püree wieder in ein Plastik- oder Glasgefäß und in die Tiefkühltruhe geben.

Zutaten für das Exotische Ingwer-Zitrone-Nuss-Sorbet:

  • 700 g Cahewkerne
  • 100 ml kaltes, klares Wasser
  • 500 g Agavennektar
  • 1 Esslöffel fein gehackten, frischen Ingwer
  • 900 ml (am besten frisch gepressten) Zitronensaft

Zubereitung des Exotische Ingwer-Zitrone-Nuss-Sorbet:

  • Alle Zutaten zunächst langsam, dann mit Power vermixen. 
  • Die Konsistenz, die man erhält, ist wesentlich dünnflüssiger als die der ersten beiden Eiscrèmes. Das ist okay, denn dies ist ein Sorbet, ein Eis mit hohem Wassergehalt. 
  • Geben Sie das Ganze in weiteres großes Gefäß, verschließen Sie dieses und geben es in die Tiefkühltruhe.

Zutaten für die Blaubersauce:

  • 500 g Heidel- oder Blaubeeren
  • 5 Esslöffel Agavennektar
  • 1 Teelöffel Kokosnussöl

Zubereitung der Blaubersauce:

  • Alles kurz vor der Zubereitung des Bananensplits vermixen und nach dem Drapieren der Eiskugeln über diese gießen. 
  • Sie können die Sauce auch am Vortag machen und 1 Tag lang im Kühlschrank aufbewaren und kühlen, bis das Eis gefroren ist.

Zubereitung: 2 Portionen Bananensplit

  • Lassen Sie die Eiscrèmes 6-8 Stunden im Tiefkühlfach, nehmen Sie sie anschließend heraus und lassen Sie sie ca. 8-10 Minuten draußen stehen, bevor Sie sie servieren.
  • Schälen Sie 2 Bananen, schneiden Sie diese in der Mitte auf und legen Sie jeweils 2 Hälften auf eine von 2 länglichen Servierschalen, die sich für Bananensplits eignen.
  • Geben Sie jeweils 1-2 Eiskugeln pro Geschmack in jedes "Bananenboot"; Ampel-Style.
  • Geben Sie die Blaubeersauce, sowie Minzblätter oder Erdbeergrün als Deko auf die Bananensplits. 
    Auch vegane Schlagsahne und/oder vegane Soya-Sprühsahne sind im veganen Versand erhältlich - manchmal auch in gut sortierten Supermärkten, Reformhäusern oder Bioläden. Das macht das Ganze noch gehaltvoller und sieht gleich sehr traditionell aus.
  • Optional: ein bisschen pures Kakaopulver und/oder milchfreie Zartbitterschokoladensplitter obendrauf; das kommt immer gut.

Tipp: Adaptieren Sie dieses Rezept und kreieren Sie andere Sorten Eiscrème auf der Basis saisonaler, regionaler oder anderer exotischer Früchte, vorzugsweise aus biologischem Anbau.