Leckere, saftige Rosinenbrötchen vegan und selber machen.

Zutaten:

  • 1 kleine Packung Seidentofu
  • 500 Gramm Mehl
  • 2 Esslöffel Sojamehl
  • 150 Gramm Rosinen
  • 3 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 80 Gramm Zucker (Alternativ, wenn Sie keinen Zucker verwenden möchten: halbieren Sie die Menge des Seidentofus und verwenden Sie anstelle des Zuckers Zuckerrübensirup oder Agavennektar)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Schuss Sojamilch (Oder andere Pflanzenmilch,
    z.B. selbstgemachte Mandelmilch oder Hafermilch)
  • Optional: Etwas Pflanzenmilch oder Öl zum Bestreichen, Mandelsplitter 

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander vermengen, z.B. zuerst die trockenen Zutaten und dann die flüssigen dazugeben und alles gut vermengen. Die Rosinen zum Schluss hinzufügen und gründlich verkneten.

Den Backofen vorheizen auf 180°C.

Den Teig an einem nicht zu kalten Ort bei Zimmertemperatur 10 Minuten lang ruhen lassen. Anschließend en Teig in gleichgroß geformte Brötchen beliebiger Anzahl formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

Optional: Die Brötchen nach Belieben mit etwas Öl oder Pflanzenmilch bestreichen und mit Mandelsplittern bestreuen.

Bei 10 Brötchen beträgt die Backdauer ca. 40 Minuten.

Tipp:

Wenn Sie ein Rosinenbrot oder einen Zopf aus dem Teig backen wollen, nehmen Sie noch etwas Hefe oder etwas mehr Backpulver und backen Sie das Brot ca. 1 Stunde lang.