Russisch Brot vegan und selber machen. Ganz einfach, sofern Sie im Besitz von Buchstabenförmchen sind. Die beliebten Buchstabenplätzchen sind konventionell zubereitet eihaltig. Das muss aber nicht sein. Hier 2 Varianten: die eine fetthaltig, die andere praktisch fettfrei.

https://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=recovfrombuli-21&l=ur2&o=31. Fettfreie Variante

Zutaten:

  • 500 Gramm Mehl (Weizen, weiß)
  • 350 Gramm Zuckerrübensirup
  • 3 Esslöffel Kakaopulver (Fairtrade)
    - nicht entölt oder schwach entölt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Esslöffel Pfeilwurzelstärke (oder Sojamehl) mit 2 Esslöffel Wasser verrührt
  • Optional: ein Schuss Pflanzenmilch

Zubereitung:

  • Verkneten Sie alle Zutaten zu einem festen Teig. Das kann anstrengend sein, vor allem, wenn Sie ohne Maschine arbeiten. Geben Sie zur Not einen Schuss Sojamilch oder andere pflanzliche Milch hinein - aber nicht zu viel, sonst wird der Teig zu flüssig.
  • Machen Sie eine Arbeitsplatte frei.
  • Rollen Sie den Teig großflächig oder nach und nach aus, allerdings möglichst dünn.
  • Heizen Sie den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vor.
  • Stechen Sie Buchstaben aus.
  • Geben Sie die Buchstaben vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backen Sie die Buchstaben 15 Minuten lang.
  • Rausholen, abkühlen lassen. Fertig.
  • Fahren Sie so fort, bis der Teig aufgebraucht ist.

2. Fetthaltige Variante

Zutaten:

  • 500 Gramm Mehl (Weizen, weiß)
  • 200 Gramm Margarine oder vegane Butter
  • 200 Gramm (Rohrohr-)Zucker
  • 3 Esslöffel Kakaopulver (Fairtrade)
    - nicht entölt oder schwach entölt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Esslöffel Pfeilwurzelstärke (oder Sojamehl) mit 2 Esslöffel Wasser verrührt

Zubereitung:

  • Genau wie oben.