Scharfer Kokos-Linsen-Eintopf mit Hokkaido-Kürbis. Wärmt jeden auf, egal ob im Herbst oder Winter. 

Zutaten:

Sie benötigen einen großen Suppentopf, der mindestens 5 Liter fasst.

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 2-3 Zwiebeln
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 350 Gramm rote Linsen
  • 1 Kaffeebecher voll Kokosraspeln
  • 2 Esslöffel Cayenne-Pfeffer
  • 2 Esslöffel Chili-Pulver
  • 3 Esslöffel Paprika Edelsüß (Gewürz)
  • 1 Esslöffel Salz
  • beliebig viel frisch gemahlenen Pfeffer
  • Öl, z.B. Rapsöl zum Anbraten
     

Schon gewusst?

Hokkaido-Kürbis lässt sich super auch in unseren Breiten anbauen, z.B. auf dem Balkon. Solange er ausreichend Sonne und Wasser abbekommt, wuchert er auch bei wenig Pflege aus den Blumenkästen heraus und verschafft sich den Platz, den er braucht. Er ist ein anspruchsloser Kürbis, der sich gut lokal und biologisch beziehen lässt.

Die Kerne des Hokkaido-Kürbises müssen sehr gut gesäubert werden, damit sie trocknen können. Danach kann man sie aussähen oder essen. Man kann Hokkaido-Kürbis auch roh essen und z.B. wie Karotte geraspelt in Rohkostsalaten verarbeiten.

Zubereitung:

  • Den Kürbis putzen, in circa 2-3 cm² große Stücke schneiden und beiseite stellen. Die Kerne werden in diesem Rezept nicht verwendet. Die Schale wird mitgegessen, vor allem bei Bio-Kürbissen.
  • Die Zwiebeln würfeln, den Knoblauch kleinhacken und beides zusammen mit Kokosraspeln direkt im Suppentopf anbraten. Deckel drauf und Zwiebeln glasig dünsten. Sämtliche Gewürze außer Salz dazu, verrühren und weiterdünsten lassen, bei Bedarf einen Schuss Wasser dazugeben, damit das Paprikagewürz etc. nicht anbrennt (passiert leicht, vor allem, wenn man wenig Öl verwendet).
  • 2 Liter Wasser zum Kochen bringen, z.B. im Wasserkocher. Kochendes Wasser in den Suppentopf geben, Kürbis dazu.
  • Den Kürbis weichkochen.
  • 250 Gramm rote Linsen dazu, 10 Minuten lang weiterkochen und gelegentlich umrühren. Dann erst nach Belieben salzen. 

Fertig!

Dazu passen Brot, selbstgemachte Croûtons sowie Hefeflocken oder veganer Pizzakäse als Topping. Für noch mehr Sättigung können Sie auch gekochte Kartoffeln und Karotten in die Suppe geben. 

Scharfer Kokos-Linsen-Eintopf schmeckt in allen Variationen. Dick eingekocht ergibt er z.B. eine leckere Sauce für Reis.