Ihre "vegane Freestyle Pizza" belegen Sie einfach mit allem, was Sie mögen. Überraschen Sie Gäste mit ausgefallenen Zutaten. (Ja, Mit-Veganer sind hierbei meistens offener. Aber auch manche Omnis lassen sich gern angenehm überraschen.) 

So entstehen neue Lieblingsgerichte, die auch ganz ohne oder mit nur sehr wenig veganem Käse auskommen. Das schont den Geldbeutel und sorgt für Abwechslung. In unserem veganen Haushalt essen wir eigentlich nie zweimal das-haargenau-selbe. Und Sie? In Ihrem Kühlschrank steckt vielleicht mehr, als Sie denken.

Vegane Pizza Freestyle
Vegane Freestyle Pizza - Veganer Käse verläuft zusätzlich noch, wenn Sie Reis-, Kokos- oder Sojacuisine darauf geben

Hier ein Beispiel für vegane Freestyle Pizza mit Tahin, welches sehr ergiebig und in diversen Geschäften günstig zu bekommen ist. Das ist auf der Pizza tatsächlich sehr lecker, vor allem in Verbindung mit nussigen Tofus und/oder Gemüse. Sesam (die Hauptzutat in Tahin) ist außerdem reich an Calcium.

Siehe auch das Rezept: Tahin selber machen

Zutaten:

  • Ein rein pflanzlicher Fertig-Pizzateig, gefunden bei Edeka-Reichelt oder (manchmal) diversen Discountern ODER eine vegane Hefeteig-Fertigmischung ODER Ihr eigener Hefeteig
  • Eine einfache, schnelle Tomatensauce aus Tomatenmark, italienischen Kräutern und gehackter Zwiebel
  • Ihr Lieblingstofu, z.B. Haselnusstofu (L.E.C.K.E.R.)
  • Tahin
  • Optional: Lauchzwiebel, veganer Pizzakäse, z.B. von Veganic oder Wilmersburger, Hefeflocken, Oliven, Pepperoni und was der Kühlschrank noch so hergibt.

Tofu vor der Austrocknung im Backofen bewahren

Geben Sie ganz einfach ein wenig Tahin oder Öl, vermengt mit pflanzlicher Milch oder Reissahne bzw. Sojasahne, optional zusammen mit ein paar Hefeflocken und Knoblauchgranulat - auf den Tofu.

Eine weitere Option ist, die Tomatensauce auf den Tofu zu geben. Optisch interessanter sieht der Tofu un-versteckt, aber dafür bestrichen mit Tahin-Variationen aus.

In all diesen Fällen kann man deutlich weniger veganen Pizzakäse verwenden oder sogar gar keinen, ohne etwas zu vermissen. Tahin wirkt durch den Ölgehalt sehr sättigend und bewahrt den Tofu effektiv vor dem Austrocknen.

Zubereitung:

Befolgen Sie die Anweisungen auf der Packung für den Hefeteig bzw. rühren Sie - besonders günstig - Ihren eigenen Hefeteig an. 

Wenn es schnell gehen soll, empfiehlt sich ein Fertig-Hefeteig, da guter Hefeteig bekanntlich eine Weile stehen muss. (Selbstgemacht schmeckt es aber am besten.) Ein gesundes "Zwischending" ist Bauck's Fertig-Hefeteigmischung aus Vollkorn: 5 Minuten für das Anrühren opfern und das war's. Ausrollen! 

Heizen Sie den Backofen auf die empfohlene Temperatur bzw. 180-200°C vor.

Fügen Sie eine einfache Tomatensauce auf den Teig.

Belegen Sie die Pizza wie es Ihnen beliebt und befolgen Sie die obigen Tipps, wenn Sie mögen.

Geben Sie das Ganze für 20-30 Minuten in den Backofen. Fertig!