Zutaten:

  • 4 große Äpfel, z.B. Boskoop für weniger Süße und mehr Säure
  • 50 g Margarine, die rein pflanzlich ist 
    (Alternativ geht auch Sonnenblumenöl; andere Öle sollte man besser nicht erhitzen. Sie können auch mit Sojasahne experimentieren oder das Fett ganz weglassen.)
  • Rosinen oder anderes Trockenobst, je nach Belieben
  • Mandeln und/oder andere Nüsse, je nach Belieben
  • 4 Esslöffel Zucker, alternativ geht auch Zuckerrübensirup 
    (Agavensirup ist meist sehr dünnflüssig, geht aber auch.)
  • 1/2 Teelöffel Zimt

    Sie benötigen außerdem einen Backofen sowie eine Auflaufform. 

Zubereitung:

  • Heizen Sie den Backofen auf 200°C Heißluft vor.
  • Waschen Sie die Äpfel und entfernen Sie das Kerngehäuse. Zerkleinern Sie Mandeln und Nüsse. Zerkleinern Sie das Trockenobst. Mischen Sie Zimt und Zucker.
  • Fetten Sie eine Auflaufform ein und setzen Sie die Äpfel darauf.
  • Dann füllen Sie abswechselnd Margarinestückchen, Mandel-Nuss-Mischung, Trockenobst und Zucker-Zimt-Mischung aufeinander in den Apfel hinein. 
    (Alternativ können Sie auch alles mischen und als gemischte Füllung hineingeben.)
  • Garen Sie die Bratäpfel im vorgeheizten Backofen 30-40 Minuten lang.

Guten Appetit !

Vegane Weihnachten

Fettarmer, veganer Weihnachtsstollen