Das Vollkorn-Schoko-Wunder ist ein weiterer, fettarmer Rührkuchen mit mehreren Schichten Schokolade, der im Handumdrehen fertig ist.

Dieses seltsam anmutende Geheimrezept hat es in sich, denn seine Stärke liegt in der Liebe, die Sie in die Zubereitung stecken.

Zutaten:

  • 4 EL Lecithin (z.B. Soja Reinlecithin)
  • 2 Rippen Blockschokolade oder dieselbe Menge pflanzliche Zartbitterschokolade
  • Zartbitterdeko in gewünschter Menge (für ein ziemlich exaktes Nachbacken dieses Rezeptes nehmen Sie so viel Deko, dass es für 2-3 Schichten in einer Kastenform Ihrer Wahl reicht)
  • 2-3 EL Kokosraspel
  • 2-3 EL Paniermehl
  • 2/3 (zwei Drittel) Kaffeebecher voll Sojamehl
  • 2 Kaffeebecher Vollkornmehl (Weizen oder was Sie mögen)
  • 1 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Safran
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Je nach gewünschter Süße 50-100 Gramm (Rohrohr-)Zucker
  • 5 EL Kakao
  • 50 ml Sojamilch (oder eine andere Pflanzenmilch Ihrer Wahl)
  • 100 Gramm Rosinen
  • 1 Banane

    Sie brauchen außerdem 2 Schüsseln, von denen mindestens eine groß sein sollte, sowie eine Kastenform zum Backen.

Zubereitung:

Rosinen mit der doppelten Menge an kochendem Wasser 
(ca. 250 ml) begießen und mindestens 1/2 Stunde quellen lassen. Alternativ über Nacht einweichen lassen.

Hälfte des Sojamehls und des Vollkornmehls zu den Rosinen geben, rühren, Vanillezucker, Safran und Hälfte des Backpulvers dazu, rühren.

Das Ganze bei Zimmertemperatur oder in Sonnennähe aufgehen lassen.

2. Schüssel: Die andere Hälfte der Mehle, den Kakao, das Lecithin, 50 ml Sojamilch, andere Hälfte des Backpulvers. Alles gut vermengen.

Nun den Inhalt der 1. Schüssel mit dem Inhalt der 2. Schüssel verrühren.

Backform bei Bedarf fetten (es sei denn, Sie benutzen Silikon oder eine andere Art der Beschichtung) und mit Paniermehl ausstreuen.

2/5 (zwei Fünftel) des Teiges in die gefettete Form geben und zu einer geraden Schicht streichen. Stecken Sie nun 1/3 der Schokodeko in die erste Schicht des Teiges.

Heizen Sie so langsam den Backofen vor. Auf 180°C. Der Kuchen gelingt besonders gut in Gasöfen, aber Elektro tut's auch.

Schneiden Sie die Banane in dünne Scheiben. Geben Sie die Scheiben auf die erste Schicht mit Schokodeko in der Form.

Geben Sie eine dünne Schicht Kokosstreusel auf die Schicht Banane.

Darauf kommt nun wieder eine Schicht zerkleinerte Blockschockolade und Schokodeko. Dies ist das 2. Drittel. In der Mitte des Kuchens befindet sich durch die Blockschokolade nun der Großteil der Schokolade.

Mischen Sie den Zucker in den Rest des Teiges und geben Sie diesen Teig auf die anderen Schichten in der Form. Hierauf kommt das dritte Drittel Schokodeko.

Backen Sie den Kuchen 1 Stunde lang bei 180°C in der Mitte des Ofens. Bei Elektroöfen kann sich die Backzeit um 10-15 Minuten verringern. Dann schalten Sie den Ofen (egal welcher Art) aus und lassen den Kuchen im noch warmen, geschlossenen Ofen 1/2 Stunde weitergaren.

Rausholen, probieren.

Am nächsten Tag schmeckt das Vollkorn-Schoko-Wunder noch besser. So ist das mit fast allen Kuchen, vor allem aber mit solchen, die kein zusätzliches Fett in Form von Öl oder Margarine enthalten.

Probieren Sie es aus!

Tipp:

Ersetzen Sie die Blockschokolade durch "Nougat Dunkel" von RUF oder geben Sie Nougat Dunkel direkt in den Teig. 

Sie können endlos verschiedene, fettarme und gehaltvolle vegane Rührkuchen backen. In runden Formen gebacken und mit ein wenig Übung und Variation (z.B. Hanfmehl) erhalten Sie so schnell einen Ersatz für Bisquitteig, einen Boden für veganes Tiramisu etc. Darauf werden wir an anderer Stelle noch eingehen.

Die Möglichkeiten sind unbegrenzt!